Der erste Schultag; Die ersten Wochen; Der erste Monat; Der erste Urlaub

Mein erster Schultag liegt zwar schon etwas zurück, aber ich kann mich noch ganz genau an ihn erinnern. Punkt 6 Uhr bin ich aufgestanden und habe mich fertig gemacht, während ich alle 2 Minuten auf die Uhr geguckt habe. Ich war so aufgeregt. Um 6.50 Uhr dann, stand ich vor der Tür und ich konnte den Schulbus schon hören. Mein Herz hat gepumpt und gepumpt. Ich habe mich gleich irgendwo in den ersten Reihen platziert, was, wie sich wenige Sekunden später herausstellte, ein riesiger Fehler war. Kindergekreische und lautes Lachen, Schreien. Das ist mir eindeutig zu viel gewesen, am frühen Morgen 😀 Während der 1. period war ich ein bisschen unsicher und wusste nicht wie ich auf die Leute zugehen soll, aber darum musste ich mich nicht wirklich kümmern, denn die Schüler sind so „outgoing“. In der 2. period habe ich dann meine beste Freundin hier kennengelernt. Und mit ihr und ihren Freundinnen, die jetzt auch meine Freundinnen sind, habe ich den Rest des Tages verbracht. Und so mache ich das auch heute noch. Ich bin sehr froh sie zu haben, denn mit ihnen wird es NIE langweilig ! :*

Jetzt habe ich schon seit 5 Wochen in der Schule und es macht mir wirklich Spaß. Zwar nicht jeden Tag, aber die meisten ! 😛 Ich LIEBE die Schulbusfahrten mit meinen Freunden und ich finde es sowas von cool, dass der Schulbus direkt vor der Haustür hält. Also wirklich bei jedem direkt vor der Haustür. 😀

Mit meiner Gastfamilie verstehe ich mich super und auch meine Sprachhemmungen sind verschwunden. Ich bin viel selbstbewusster geworden.

Letzte Woche war ich mit meiner Gastfamilie in Orlando und Tampa, Florida. Wir waren in Busch Gardens, SeaWorld (ich habe einen Delphin gestreichelt! :3 ), Disney World, auf einem Airboat ride (ich hatte einen Alligator auf dem Arm ! :D) und in einer Dinnershow.

Ich bin so froh bei meiner Gastfamilie gelandet zu sein. Ich fühle mich hier richtig wohl und heimisch.

DSCF1394DSCF1398DSCF1418DSCF1458DSCF1489

NYC & Die ersten Tage mit der Gastfamilie

Von Mittwoch bis Samstag war ich, zusammen mit vielen anderen Ayusa-Austauschschülern in New York. Das Hotel war sehr gut und das Essen dort war auch sehr lecker. Nur leider haben wir nur dreimal dort gegessen 🙁 Auf jeden Fall hatten wir ein straffes Programm und wir konnten nur am 1.Tag shoppen gehen 😀 Das Essen beschränkte sich währenddessen überwiegend auf Pizza, Eis und Cola 😀

Am Samstag dann ging es ab nach Newton. Der Bus Richtung Flughafen ging individuell nach der Abflugszeit für den einen ziemlich früh und für den anderen nur früh. Das heißt der erste Bus ging um 3.45 Uhr und der letzte um 6.45 Uhr. Ich hatte das Glück in der letzten Gruppe zu sein 😀 Das Flugzeug von United Airlines war so winzig, dass ich noch nicht einmal darin stehen konnte 😮 😀 Und ich muss sagen, dass ich sehr froh war in Atlanta angekommen zu sein. 😀 Das Flugzeug von Delta Airlines war da sehr komfotabler :b In Panama City angekommen, hielt ich bei jedem Schritt den ich machte Ausschau nach meiner Gastfamilie. Dann stand sie da und ich war so froh :))) Jetzt bin ich schon 3 Tage hier und es ist wunderschön. <333

Gastfamilie !!!

Hallo !
Heute habe ich endlich, endlich, endlich meine Gastfamilie bekommen. Ich bin so erleichtert und freue mich so sehr über meine Gastfamilie. Alle sehen soo lieb und freundlich aus ! 🙂
Also ich komme in den Süden von Alabama, nach Newton 🙂 Ich habe 2 Gasteltern, einen kleinen 4-jährigen Gastbruder, einen Gasthund und Gastpferde 😀  Ich wohne ca. 2 Stunden vom Strand entfernt und die nächste Stadt ist nur ca. 25 Kilometer entfernt.

Am Mittwoch geht’s los in die USA. Und ich bin ziemlich aufgeregt !!! 😀

 

Visum

Heute hatte ich meinen Termin im Konsulat in Frankfurt. Ich dachte erst es würde sehr lange dauern, aber letztendlich hat alles nur 20 Minuten gedauert. Alle Schalter waren frei und so konnte ich ganz locker einfach durchlaufen 😀

Hier nochmal der genaue Ablauf:

Also…am Eingang des Konsulats gibt es 2 Fenster, zu einem von beiden wird man gerufen, um seine Unterlagen (DS-2019, SEVIS fee etc.) und den Reisepass vorzulegen und die Eintrittskarte abzuholen. Danach muss man durch eine Sicherheitskontrolle gehen und seine elektronischen Geräte abgeben. Hat man die Sicherheitskontrolle überstanden kommt man über einen Weg über den Hof in ein anderes Gebäude. Hier muss man seine Eintrittskarte vorzeigen und seinen Express-Brief adressieren. Dann geht man zu dem ersten Schalter, an dem die Unterlagen mit dem Brief und dem Reisepass zusammengebunden werden und die Fingerabdrücke eingescannt werden. An dem zweiten Schalter werden noch einmal die Fingerabdrücke eingescannt. Am letzten Schalter wird das Interview durchgeführt. Hier muss man eigentlich nur die Fragen beantworten, die man bei dem „Onlinevisum“ schon beantragen muss. Und schwupps ist man fertig ! 😀

Die Bewerbung

Der Wunsch, ein Jahr ins Ausland zu gehen, kam in den Sommerferien 2012. Ich kam gerade aus meinem ersten eigenen Urlaub zurück und war so beflügelt von der Unabhängigkeit, dass ich Hals über Kopf entschied ein Jahr ins Ausland zu gehen. Zusammen mit meinen Eltern bestellte ich einige Prospekte von verschiedenen Organisationen und füllte genauso viele Kurzbewerbungen aus.

Nachdem ich die Kurzbewerbung bei Ayusa abgeschickt hatte, bekam nicht nur ich, sondern auch meine Englischlehrerin, nach einem kurzen Wochenende, alle Bewerbungsunterlagen. Und das waren mehr als erwartet !!! 😀 Dementsprechend lange hat es bei mir gedauert, alles auszufüllen. (Tipp: Erledigt das am Besten so früh wie möglich, denn man weiß nicht sofort auf jede Frage eine Antwort und muss teilweise ein paar Nächte drüber schlafen 😉 )

 

Über mich

Hallo! 🙂

Ich heiße Celia, bin 15 Jahre alt und gehe in die 9.Klasse. Im Sommer werde ich meine Reise in die USA starten. Wann genau es losgeht weiß ich allerdings noch nicht. Ich bin wahnsinnig aufgeregt und freue mich auf die Zeit in den USA.